VfB Forchheim 1861 e.V.

Archiv

18.10.2005
Bezirksoberliga Ostbayern Frauen, 3. Spieltag
Pyrbaum ist auch in Erlangen nicht zu stoppen

Bei den Damen hakt es bei der Schiri-Einteilung

Von Gerhard Winkler, Mittelbayerische Zeitung

Auch beim bislang gleichaufliegenden BOL-Neuling HSG Erlangen/Niederlindach ließen die ambitionierte Damen der HSG Pyrbaum/Seligenporten nichts anbrennen und siegten 16:11.

SV Buckenhofen – SpVgg Diepersdorf ausgefallen.
Schon das dritte Spiel in der BOL, bei dem der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschien!

TV Wackersdorf – VfB Forchheim 14:17 (8:8).
„Das war unsere beste Saisonleistung“, sah TV-Trainer Udo Ziegler weitere Fortschritte in seiner jungen Truppe. „Ein Punkt wäre verdient gewesen.“ Der Neuling imponierte in der ersten Hälfte (4:0, 6:4) mit einer optimalen Chancenverwertung sowie mit wenig technischen Fehlern. Zudem war auf Torfrau Nicole Trost („Die ist eine Weltmacht“, Ziegler) Verlass. Beim Strafwurf hapert es noch: Wackersdorf vergab dreimal. Nach dem Wechsel gaben zwei Zeitstrafen den Ausschlag, „dass uns das Genick gebrochen wurde“, so Ziegler. Forchheim nutzt das zur Vorentscheidung (11:11, 11:15). Tore: Neidl 4, Grasser 3/2, Drexler, Gerlach je 2, Simbeck, Faber, Hildebrand – Radina 6, I. Wolf 3, D. Voit, Ardanova, Rascher je 2, L. Vesely, Weber.

HSG Erlangen/Niederlindach – HSG Pyrbaum/Seligenporten 11:16 (8:9).
„Den Start haben wir verschlafen, dann haben wir es aber geschafft, das Spiel offen zu halten“, resümierte Erlangens Coach Thomas Marenbach. Wie schon zuvor (1:4) ging für die Einheimischen auch der Auftakt nach der Pause in die Hose (8:16). „Wir haben uns bei eins gegen eins verrannt“, haderte Marenbach, während die Gäste „wenn sie frei sind schießen und treffen – da haben gleich vier Leute, die über 1,80 Meter groß sind.“ Dass sich insgesamt die Torausbeute in Grenzen hielt, lag an den Keepern („Das sind nicht die schlechtesten der Liga“, Marenbach). Tore: Kuschert 4/1, Willert 3, Post 2, Peters, Gumbrecht – Härtl, Pfeifer je 3, V. Götz, Nunner je 2, Rackl 2/2, Schmidt, Simeth, Ammersdörfer, C. Götz.