VfB Forchheim 1861 e.V.

Archiv

28.01.2006
Bezirksoberliga Ostbayern Frauen
Souveräner Auftritt der VfB-Damen

VfB Forchheim – TV Wackersdorf 21:9 (10:4)
Zum Heimspiel gegen den TV Wackersdorf erwartete die Mannschaft von Trainer Weymann eigentlich einen Gegner, der mit dem Rücken zur Wand um jeden Meter Raum kämpfen würde. Doch nach den üblichen Anlaufschwierigkeiten (0:1,1:2) zeigten die VfB-Damen schnell, dass für den Tabellenletzten an diesem Tag nichts zu holen sein würde.
Die langatmigen Angriffsversuche der Wackersdorferinnen wurden von der starken Forchheimer 6:0-Deckung meist abgeblockt. Kam mal ein Wurf aufs Tor, so stand mit Margit Sitzmann eine an diesem Tag sehr gut haltende Torhüterin im VfB-Kasten. So gelang dem TV 24 Minuten lang kein Treffer mehr. Über 7:2 bauten die VfBlerinnen ihren Vorsprung bis zur Pause auf 10:4 aus.
Die Führung hätte noch weit höher ausfallen können, ja müssen, denn zum einen wurden leichtfertig drei Siebenmeter vergeben, zum anderen wurden einige Angriffe zu überhastet vorgetragen.
Nach der Halbzeit kam noch einmal kurz Hektik auf, als zunächst eine Spielerin des TV nach einem rüden Foul an Claudia Weber disqualifiziert wurde (41. Min.) und kurz danach Steffi Radina nach ihrer dritten Zeitstrafe die rote Karte erhielt (43.Min.).
Bald darauf beruhigten sich die Gemüter wieder. Da beim VfB nun keine Auswechselspielerin mehr zur Verfügung stand, kam Sylvia Bienert zu einer ihrer seltenen Angriffseinsätze und erzielte ein Siebenmetertor zum 17:8-Zwischenstand. Der Rest war nur noch Formsache und ein auch in dieser Höhe verdienter 21:9-Sieg war eingefahren.
Es spielten: N. Voit, Sitzmann – Weber, Bienert (1/1), I. Wolf (4/4), Rascher (5), Radina (3), D. Voit (1), L. Vesely (4/1), Hagedorn (3)

Georg Weymann