VfB Forchheim 1861 e.V.

Archiv

11.02.2006
Bezirksoberliga Ostbayern Frauen
Der vierte Erfolg in Serie

VfB Forchheim – HC Weiden 23:12 (9:4)
Um ihren dritten Tabellenplatz verteidigen zu können, mussten die VfB-Damen gegen den HC Weiden gewinnen. Die Oberpfälzerinnen hatten in ihren letzten Spielen so manchem Gegner ein Bein gestellt, wie zum Beispiel Pyrbaum/Seligenporten. Im Hinspiel schafften die VfB-Damen nur einen knappen 9:8-Sieg.
Die ersten Spielminuten wurden von beiden Mannschaften ausgeglichen gestaltet. Die Damen vom HC Weiden versuchten, den Ball so lange wie möglich in den eigenen Reihen zu halten, um auf Fehler in der VfB-Deckung zu hoffen. Doch auch an diesem Tag stand die VfB-Abwehr ausgezeichnet, so zwang der VfB den Gegner zu überhastenden Würfen, die wiederum von den VfBlerinnen durch schnelle Konter als dankbares Geschenk genutzt wurden. Einzig die mangelnde Chancenauswertung verhinderte schon in der Anfangsphase eine klarere Führung. Oft scheiterten die Forchheimerinnen an der gut aufgelegten Gästetorfrau, so gab es eine Durststrecke von 15 Minuten, in der keiner der beiden Mannschaften ein Torerfolg gelang.
Zur Halbzeit war ein beruhigender 9:4-Vorsprung heraus geworfen und die Partie war praktisch schon entschieden.
In der zweiten Halbzeit schlossen die Damen von Trainer Georg Weymann nahtlos an die Leistung der ersten Halbzeit an und verbuchten am Ende einen nie gefährdeten Sieg.
Erfreulich war der gute Einstand der beiden A-Jugendlichen Lisa Piroth im Tor und Cinja Fabry auf Halblinks.
Nun gilt es, am kommenden Wochenende gegen den unangefochtenen Spitzenreiter in Röthenbach die gezeigten Leistungen der letzten Begegnungen zu bestätigen .

Es spielten: Sitzmann, Piroth (im Tor) – Ardanova 4 , Bienert, L. Vesely 3/1, Radina 4, Rascher 5, I. Wolf 2/2, Weber 1, D. Voit 2, C. Fabry 2

gw